Von Eukalyptus und Schnarchern (A Ponte nach Mondonedo)

Eine wunderbare ruhige Nacht liegt hinter uns, lediglich das spanische Grillenkind hat die ganze Nacht gezirpt.

Noch während unseres Morgenkaffees kommen die ganzen Fusspilger, die wir bei dem letzten Refugio hinter uns gelassen hatten, an unserem Schlafplatz vorbei, aber die wenigsten sehen uns überhaupt. Alle noch ziemlich verpennt.

Als dann nahezu alle vorübergezogen sind, packen auch wir unsere sieben Sachen zusammen und machen uns auf den Weg.

IMGP0580

Inzwischen ist es mal wieder 10.30 Uhr (irgendwie hat sich das fast schon so bei uns eingebürgert), und wir kommen recht schnell, nach längeren Anstiegen, an einen wunderbaren Platz, an dem die Sonne ihre Strahlen durch den noch dichten Nebel schickt und zwei Pferdchen wie im Rampenlicht beleuchtet.

P1060408 - Kopie

Eine fantastische Atmosphäre, eigentlich eher wie man sie an einem recht frühen Morgen, jedoch nicht erst gegen Mittag erwartet.

P1060416 - Kopie

Der Jakobsweg führt uns auch heute wieder durch ein wundervolles Gelände.

IMGP0587

Schmale Wege und Pfade, zumeist durch dichte Eukalyptuswälder mit einem Unterwuchs aus großen Farnen und Wacholderbüschen.

IMGP0561

Unglaublich schön, wie ihr unschwer auf den Bildern erkennen könnt.

IMGP0597

So sieht heute eigentlich nahezu unser gesamter Weg aus. Wir fallen in eine regelrechte Trance durch die Eukalyptus-Dröhnung, die unsere Sinne vernebelt.

IMGP0592

P1060425 - Kopie

Wir kommen zwar durch ein paar kleine Dörfer, machen hier und da eine kleine Pause und landen letztendlich in Mondonedo, wo wir heute tatsächlich auf unser geliebtes Zelt verzichten müssen und uns dafür in der Herberge niederlassen … Hoffentlich können die armen Fusspilger bei meinem Geschnarche überhaupt schlafen … (Anmerkung von Christian: „Schreib auch dazu, dass ICH das nicht bin!!!“) Okay, habe ich hiermit getan! Ich oute mich als Schnarcherin! So, dann haben wir das jetzt auch an der Öffentlichkeit …

Alsdann, Welt, … wir (Verzeihung), ich meine natürlich: ICH geh jetzt schnarchen! So long, ihr lest von uns!

Zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Gabi & Christian Berktold