Auf „Teesiebs“ Spuren (Seyssel-Aix-les-Baines)

IMGP8591 - Kopie IMGP8590 - Kopie

Wenn der Tag auf einer ruhigen, wenig befahrenen Straße mit hauptsächlich Gefällestrecken beginnt, ist das doch mal was richtig Schönes!

Wir radeln so etwa 15 km bis Seyssel um dort in der sehenswerten kleinen Altstadt unseren zweiten Morgenkaffee zu uns zu nehmen. Es ist schön, sich morgens von der Lebensart der Franzosen mittreiben zu lassen.

IMGP8609 - Kopie IMGP8593 - Kopie

Unser weiterer Weg heute führt uns durch eine landschaftlich sehr schöne Gegend auf ruhigen Nebenstraßen bis zum Städtchen Aix-les-Baines.

Oups - irgendwas wohl falsch verstanden, oder?

Oups – irgendwas wohl falsch verstanden, oder?

IMGP8623 - Kopie IMGP8619 - Kopie IMGP8612 - Kopie

Hier lassen wir uns für einige Stunden in einem Café nieder, um mal wieder die Fotos und Filme aus den Aufnahmegeräten auszulesen und auf Festplatte abzulegen. Dies funktioniert leider nicht ohne externe Steckdose, da hierbei der Geräteakku recht schnell in die Knie geht. Leider müssen wir feststellen, dass das Display des Notebooks defekt ist. Keine Ahnung, ob es irgendwelchem Druck ausgesetzt war oder dem Genfer Wetter nicht gewachsen war. Es funktioniert zwar noch, ist aber sehr dunkel mit Streifen drin.

Am Nachmittag kaufen wir noch rasch ein wenig ein, ehe wir uns den Stadtplan wegen der Campingplätze zu Gemüte führen. Wir suchen uns einen Platz aus, der einigermaßen auf unserer Strecke liegt und geben die Adresse in unser Teesieb (das ist der Kosename fürs Fahrradnavi, welches eigentlich Taesi heißt) ein. Nachdem es uns in diverse Sackgassen und über krasse Steigungen geführt hat, stellen wir fest, dass es weder diesen Campingplatz, noch diese Straße an jener Stelle überhaupt gibt. Also starten wir erstmal durch in Richtung Grenoble. Es wird sich schon was ergeben. Ergab sich dann auch, aber erst nach langer Sucherei, am Rande eines Maisfeldes, aber an einem sehr ruhigen Platz.

Zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Gabi & Christian Berktold