Teil 4: Frankreich – Via Podiensis

Der Via Podiensis verbindet Le-Puy-en-Velay mit der Stadt St-Jean-Pied de Port, die für die Mehrzahl der Jakobswegpilger den Startpunkt für ihre Pilgerwanderung nach Santiago de Compostela darstellt. Wir werden diesem Pilgerweg folgen, zumindest bis Aire-sur-l’Adour. Dort wollen wir diesen verlassen, um in Richtung Atlantikküste nach Hendaye weiterzupilgern.

K1600_allier

Allier

Nach Südwesten wendet sich der Wege zum Tal der Allier. Er führt weiter über die kahlen Höhenzüge der Montagne de la Margeride (bis 1450 m) durch den Aubrac bis nach Nasbinals, um bei Espalion auf die Lot zu treffen. Einige Kilometer werden wir dem Fluss folgen, um dann nach Conques und Figeac abzubiegen.

Montagne de la Margeride

Montagne-de-la-Margeride

Weiter geht es durch die verlassen wirkende Landschaft des Limogne und nochmals über die Lot zur Stadt Cahors. Die Landschaft der Gascogne soll mit ihrer blühenden Landwirtschaft und den flachen Hügeln einen großen Kontrast zum Aubrac bieten.

condom

Condom

Weiter wird uns unsere Route nach Condom, Montreal und nach Aire-sur-l’Adour führen.

In Aire-sur-l’Adour werden wir den Via Podiensis verlassen, um die letzten 170 km durch die Pyrenäen an den Atlantik zu gelangen.

biarritz-549884_1280

In Biarritz werden wir das erste mal Atlantikluft schnuppern und hoffentlich auch unser erstes Bad nehmen können. Entlang der Küste geht es für uns dann weiter nach Hendaye, unserem letzten Wegepunkt in Frankreich.

hendaye

Wegstrecke von  Le-Puy-en-Velay bis Hendaye ca. 800 km

Zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Gabi & Christian Berktold